Solidarität mit den von Repression betroffenen Anarchist*innen in Italien!

—-English version below———-
 
Am 13. Mai 2020 wurden im Raum von Bologna, Mailand und der Toskana (Italien) zwölf Anarchist*innen festgenommen, von denen sieben verhaftet wurden und von fünf die Auflage zur täglichen Unterschrift verlangt wird. In den Häusern der Angeklagten sowie im anarchistischen, sozialen Zentrum „Il Tribolo“ in Bologna wurden Hausdurchsuchungen durchgeführt. Die repressive Operation mit dem Namen „Ritrovo“ (das große Treffen) wurde vom Staatsanwalt Stefano Dambruoso und von den Carabinieri der ROS (Gruppe für Spezialoperationen) koordiniert, die die Verhaftungen und Durchsuchungen gemeinsam mit dem Provinzkommando der Carabinieri von Bologna durchführten.
 

Die sieben Genossen*innen, die verhaftet wurden, werden gemäß Artikel 270 der CP (Codice Penale: Strafrecht) angeklagt, d.h. wegen subversiver Vereinigung zu terroristischen Zwecken oder zur Untergrabung der demokratischen Ordnung. Die anderen Anklagen beziehen sich auf die Artikel 414 (Anstiftung zu Straftaten), 639 (Beschädigung des öffentlichen Raums) und 635 (Sachbeschädigung). Einige von ihnen werden zusätzlich durch den Artikel 423 (Brandstiftung) angeklagt, wegen des Brandanschlags vom 16. Dezember 2018 auf einige Telekommunikationsantennen, die für die Übertragung von nationalen und lokalen Fernsehsendern in San Donato (Bologna) bestimmt waren. Im Zusammenhang dazu tauchte ein Graffiti mit der Aufschrift „Schaltet die Antennen aus, weckt das Gewissen in Solidarität mit den Verhafteten und überwachten Anarchisten“ auf.
 
Die repressiven Kräfte werfen ihnen vor, eine subversiv-terroristische Vereinigung gegründet zu haben, um „die anarcho-insurrektionalistische Ideologie zu bekräftigen und zu verbreiten“ und durch die Verbreitung von Propagandamaterial zu „Gewaltakten gegen Institutionen“ anzustiften. Darüber hinaus betonte die Staatsanwaltschaft von Bologna mit Hilfe der staatlichen Medien, dass die Vorsichtsmaßnahmen einen „strategischen, präventiven Wert annehmen, der darauf abzielt, diese Taten in jedem anderen Moment sozialer Spannungen zu verhindern, die sich aus der besonderen Notsituation aufgrund der Pandemie ergeben und die gegen eine allgemeinere Kampagne im antistaatlichen Kampf durchgesetzt werden können“.
 
Die Anschuldigungen machen den Willen des Staates deutlich, die Solidarität mit dem Kampf, der innerhalb der Gefängnisse in Italien für die infolge der Pandemie verhängten Maßnahmen geführt wurde, zu bestrafen.
 
Die sieben verhafteten Genoss*innen wurden auf verschiedene Gefängnisse Italiens verteilt, und die Adressen, um ihnen zu schreiben, lauten:
 
Elena Riva e Nicole Savoia
Str. Delle Novate 65
29122 Piacenza
 
Duccio Cenni e Guido Paoletti
Via Arginone 327
44122 Ferrara
 
Guiseppe Caprioli e Leonardo Neri
Strada San Michele 50a
15121 Alessandria
 
Stefania Carolei
Via Gravellona 240
27029 Vigevano PV
 
 
An unsere Freund*innen:
Wir sind eng mit euch verbunden und senden euch unsere Kraft, unsere Solidarität und unsere Hoffnung. Das bedeutet für uns den Widerstand weiterzuführen und Solidarität über alle Grenzen hinaus, international zu einer gemeinsamen Praxis werden zu lassen!
 
Getroffen hat es einige, gemeint sind wir alle!
 
Zeigt euch solidarisch mit den von Repression Betroffenen!
 
Freiheit für Elena, Nicole, Duccio, Guido, Guiseppe, Leo und Stefanie!
Solidarität mit Martino, Otta, Angelo, Emma und Tommi
 
Antifaschistische Koordination 36 | Mai 2020
 
 
Solidarity with the italien anarchists effected by repression!
 
On May 13th 2020, between Bologna, Milan and Tuscany (Italy) twelve anarchists were detained, out of whom seven have been arrested and five charged with the obligation of daily signatures. House searches were done in the homes of every one of them as well as in the anarchist social center „Il Tribolo“ in Bologna. The repressive operation, called „Ritrovo“ („The meeting“), was coordinated by the prosecutor Stefano Dambruoso and by the Carabinieri of ROS (Group of Special operations ), who carried out the arrests and searches together with the provincial command of the Bologna Carabinieri.
 
The seven comrades who were arrested are accused by the article 270 of the CP (Codice penale), that is, by subversive association for terrorist purpose or subversion of the democratic order. The other charges refer to articles 414 (instigation to commit crimes), 639 (damage to public space) and 635 (damages). Some of them, in addition, are accused by the article 423 (fire), for the incendiary attack of December 16th 2018 against some telecommunication antennas intended for transmission of national and local television networks located in San Donato (Bologna), wich also resulted in a graffiti of „Turn off the antennas, awaken consciences. In solidarity with the arrested and supervised anarchists“.
 
The repressive forces accuse them of creating a subversive-terrorist association with the aim of „affirming and spreading the anarcho-insurrectionalist ideology“, as well as instigating the comission of „acts of violence against institutions“ with the dissemination of propaganda material. In addition, the prosecutor of Bologna, with the help of the State-Media, stressed that the precautionary measures assume a „strategic preventive value aimed at preventing this acts in any other moment of social tension, derived from the particular situation of emergency due to to the pandemic, wich can be imposed against a more general campaign in the anti-state struggle“.
 
The accusations make evident the will of the state to punish the solidarity with the fight that has been carried out inside the prisons in Italy for the measures imposed due to the pandemic.
 
The seven arrested comrades have been dispersed in different prisons of Italy, and the adresses to write them are:
Elena Riva e Nicole Savoia
Str. Delle Novate 65
29122 Piacenza
 
Duccio Cenni e Guido Paoletti
Via Arginone 327
44122 Ferrara
 
Guiseppe Caprioli e Leonardo Neri
Strada San Michele 50a
15121 Alessandria
 
Stefania Carolei
Via Gravellona 240
27029 Vigevano PV
 
To our friends:
We are standing by your side and send you power, solidarity and our hope. That means to us to continue the resistance and to build up solidarity beyond borders, international, and put it into practice!
 
Some of us have been affected, but meant are all of us!
 
Show solidarity with those affected by repression!
 
Freedom for Elena, Nicole, Duccio, Guido, Guiseppe, Leo und Stefanie!
Solidarity with Martino, Otta, Angelo, Emma und Tommi!
 
Antifaschistische Koordination 36 | Mai 2020
 
 
This entry was posted in Allgemein, Antirepression, Internationalismus, Veröffentlichungen | Pressemitteilungen. Bookmark the permalink.